Purer Rock von „The Answer“

Eine Offenbarung in Sachen härterer Rockmusik: „The Answer – Everday Demons“ aus Irland! Die Jungs hauen auf ihrer neuesten Scheibe „Everyday Demons“ 11 knackige Songs raus, die sich echt gewaschen haben. Kein Wunder, daß AC/DC The Answer auf ihrer aktuellen Tour als Vorgruppe engagiert haben.
Die Stimme vom Sänger Cormac Neeson klingt leicht nach Bon Scott, bedient von höchsten Höhen bis brummelden Tiefen und hat dabei eine Menge Pfeffer. Die Stücke sind klasse arrangiert, bieten eine Menge Überraschungen und gehen einfach ab. Trotz aller Anklänge an bekannte Bands schaffen es The Answer eigenständig zu sein – die klaren Kompositionen und die tolle Produktion zeigen eindeutig, dass diese Band von heute ist.

Eine eindeutige Entdeckung und allen Fans von AC/DC,  Free, Thin Lizzy oder Led Zeppelin wärmstens empfohlen!

„Nostradamus“ von Judas Priest

OK, ich oute mich als Heavy-Metal Fan! Natürlich bin ich das schon lange und bin mittlerweile reif genug, dazu gerne zu stehen.
Das neue Werk von den Altmeistern Judas Priest ist ein Konzeptalbum, was an sich schon etwas ungewöhnlich für eine Band ist, die eigentlich für ihre kurzen, knackigen Mitsingnummern á la „Living After Midnight“ bekannt ist. Mit dem ellenlangen Stück „Loch Ness“ auf dem Vorgänger „Angel of Retribution“ hatte sich diese Entwicklung allerdings schon angedeutet.